gruene.at
Navigation:

Ziele

  • Damit Breitenfurt auch in Zukunft lebenswert bleibt, haben wir uns mit den unten stehenden Themen auseinandergesetzt.
  • Wir wollen uns zu politischer Fairness und Toleranz verpflichten.
  • Wir wollen auf allen Ebenen ein respektvolles Miteinander fördern.
  • Wir wollen die Anforderungen und Bedürfnisse der bestehenden Breitenfurter Bevölkerung verstehen und umsetzen.
  • Die Breitenfurter Bevölkerung soll bei allen größeren Projekten bereits in der Planungsphase mitbestimmend eingebunden werden.

Umwelt, Energie & Mobilität

UMWELT:

Hohe Umweltstandards, Biosphärenpark Wienerwald

Breitenfurt ist Teil des von der UNESCO zertifizierten Biosphärenparks Wienerwald und fühlt sich daher zu Nachhaltigkeit im Naturschutz und zur Erhaltung der Artenvielfalt verpflichtet. Die Bewahrung, Schaffung und Achtung eines weitestgehend intakten Lebensraumes betrachten wir als eine unserer wichtigsten Aufgaben. Damit wollen wir den gegenwärtigen und zukünftigen Generationen in Breitenfurt ein gesundes und gutes Leben ermöglichen. Wirtschaftliche Weiterentwicklung und Nutzung soll ökologisch vertretbar und im Einklang mit der Natur sein. Wir unternehmen alle Anstrengungen um dem Biosphärenstatus, den wir als besondere Auszeichnung betrachten, gerecht zu werden. Wir bemühen uns um weitest gehende Müllvermeidung und Mülltrennung. Wir achten auf die Erhaltung von alten Bäumen und Alleen.

Alternative Energieträger

Breitenfurt legt Wert auf den Ausbau alternativer Energieträger. Dazu werden folgende Maßnahmen ins Auge gefasst: Die HausbesitzerInnen sollen dazu motiviert werden, gebäudeintegrierte Photovoltaik-Anlagen zu errichten. Es wird die Möglichkeit der Errichtung von Heizwerken mit alternativen Energien (z. B. durch Verbrennung von Biomüll, Pferdemist) geprüft, Gebäude im Einflussbereich der Gemeinde sollen als kommunale Aktivhäuser errichtet- bzw. betrieben werden.

MOBILITÄT, VERKEHR:

Verkehrsaufkommen nicht erhöhen, dem Stau ausweichen

Wir sehen von Infrastrukturmaßnahmen ab, bei denen abzusehen ist, dass sie das Verkehrsaufkommen wesentlich erhöhen. Die Bevölkerung soll dazu motiviert werden, so oft wie möglich auf das Auto zu verzichten und stattdessen z.B. das Rad oder den Bus zu nehmen oder den Stauzeiten nach Möglichkeit auszuweichen. Diese Themen sollen regelmäßig in Broschüren und Gemeindezeitungen aufgegriffen werden, um bewusstseinsbildend zu wirken.

Radwegenetz:

Wir setzen uns für die Entwicklung eines gut strukturierten und beschilderten Radwegenetzes ein. Ein Fahrrad-Leihsystem wird entwickelt.

Schulfahrten:

Wir setzen uns dafür ein, dass möglichst wenige Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht werden müssen. Je nach ihren Möglichkeiten sollen die Kinder dazu angehalten werden, den öffentlichen Bus oder das Fahrrad zu benützen. Dabei legen wir auf die Sicherheit unserer Kinder besonderes Augenmerk (gut gesicherte Radwege und Kreuzungen, ausreichende Busverbindungen).

Wirtschaft und Nahversorgung

WIRTSCHAFT:

Betriebe:

Die bestehenden Klein- und Mittelbetriebe sollen durch ein betriebsfreundliches Klima im Ort gehalten werden. Wir begrüßen die Ansiedlung von neuen Betrieben innerhalb des bestehenden Gewerbegebietes unter der Voraussetzung, dass sie hohen Umweltstandards gerecht werden, dem gepflegten Ortsbild entsprechen und das Verkehrsaufkommen nicht wesentlich erhöhen.

Nahversorgung:

Informationen über das Breitenfurter Nahversorgungsangebot sind vorhanden und sollen laufend aktualisiert werden. Wir sind bemüht, die Nahversorgung mit Produkten des täglichen Bedarfs auch abseits von Breitenfurt-Ost sicherzustellen.

Ortskern:

Wir bemühen uns um eine optimale Nutzung und Belebung des bestehenden Ortskerns.

Landwirtschaft:

Unsere Breitenfurter Landwirte erfüllen wichtige Funktionen in der Nahrungsmittelproduktion, bei der Landschaftspflege und für den Pferdesport. Die Erhaltung und Unterstützung der landwirtschaftlichen Betriebe ist uns ein Anliegen.

Soziales, Kultur, Freizeit, Jugend

SOZIALES:

Gesundheit und Wohlergehen aller Generationen sind uns ein Anliegen. Kinder, junge und alte Menschen, auch Behinderte und Kranke sollen sich in unserer Gemeinde wohl - und angenommen fühlen. Auch setzen wir uns für MitbürgerInnen ein, die vom Schicksal nicht so begünstigt sind. Wir fördern Gemeinschaftsaktivitäten (z.B. Tauschbörse für Fähigkeiten und Hilfeleistungen, Tauschbörse für Produkte wie Obst… )

LEISTBARE WOHNUNGEN FÜR JUNGE BREITENFURTER/INNEN:

Wir wollen leistbaren Wohnraum für junge BreitenfurterInnen schaffen. Dabei soll mit Augenmaß vorgegangen werden. Neubauten sollen ausschließlich auf derzeit bereits baugewidmeten Flächen entstehen. Am Breitenfurter Wohnungsmarkt vorhandene Angebote werden bei der Bedarfsberechnung berücksichtigt. Die Gemeinde sichert sich den Einfluss auf eine vernünftige und gerechte Vergabe ausschließlich an junge BreitenfurterInnen.

Aufschließungszonen sollten auf den aus Breitenfurt vorhandenen geringen Bedarf abgestimmt sein und große Aufschließungszonen vermieden werden. Kleinräumige Aufschließungszonen können dann je nach Bedarf der Breitenfurter Bevölkerung verwendet werden.

Die selektive Umwidmung von Gewerbegrundstücken in Bauland/Wohngebiet unter Auflagen ist in diesem Zusammenhang denkbar. Baulandreserven sind für die ansässigen BreitenfurterInnen vorzuhalten, da vorerst zwar 1-2 Zimmerwohnungen als Startwohnungen benötigt werden, aber in den weiteren Lebensabschnitten ( z B. Familiengründung) andere Anforderungen die Folge sein werden.

KULTUR:

Unsere Gemeinde verfügt bereits jetzt über ein reges Kultur- und Vereinsleben. Dieses soll gepflegt und weiterentwickelt werden. Wir bemühen uns um eine attraktivere Gestaltung unserer Veranstaltungsräume. Die Information über alle Veranstaltungen soll transparent und fraktionsübergreifend sein. Die wenigen noch vorhandenen historischen Gebäude wollen wir schützen, pflegen und ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Wir wollen Lokalgeschichte z.B. in Form von Ausstellungen und/oder Broschüren (Heimatbuch?) dokumentieren um sie den Bewohnern und Besuchern von Breitenfurt näher zu bringen. Wir wollen Maßnahmen für ein gepflegteres Ortsbild setzen.

JUGENDTREFF:

Für die Jugend soll ein mietbarer Partyraum geschaffen werden, der gut beheizbar und gut erreichbar ist aber sich, wegen zu erwartender Lärmentwicklung, nicht in bewohnter Umgebung befindet.

WEITERE THEMEN sind vorstellbar….