gruene.at
Navigation:
am 29. Juni 2016

Zum örtlichen Ent­wicklungs­konzept

Gaby Raß-Hubinek - Wenn die ÖVP-SPÖ-Koalition von „Breitenfurt entwickeln“ spricht, meint sie „Breitenfurt verbauen“.

Stolz wird berichtet, dass die Passage im Entwurf der regionalen Leitplanung erfolgreich geändert wurde. Dort steht zu lesen, dass Breitenfurt sich zumindest mit den betroffenen Nachbargemeinden absprechen muss, wenn es mehr als 100 Wohneinheiten bauen will.

Zitat aus „Unsere Heimat“ Nr. 5: „Niemand soll Breitenfurt Vorschriften machen können, wie sich unser Ort entwickeln darf!“

In „Unserer Heimat“ ist übrigens bis heute nicht erwähnt worden, dass es in der Stellungnahme folgenden Passus gibt: „Die Ortskernbildung in der zentralen Aufschließungszone und damit die Strukturierung der Ortsteile von Breitenfurt ist größer als 100 Wohneinheiten.“

Warum will man diesen Umstand den Bürgerinnen und Bürgern vorenthalten? Und wo ist in Breitenfurt Platz dafür?

Wie Bürgermeister Morgenbesser in der Gemeinderatssitzung bestätigte – auf der EVN-Wiese. Wir fragen uns, wie die Aussage von Gemeinderat Klinger in der letzten Ausgabe von „Unsere Heimat“ zu verstehen ist: „Im Übrigen zur EVN-Wiese: Wahr ist, dass unter Ernst Morgenbesser der festgelegte Status Quo ‚Aufschließungszone‘ beibehalten wird.“

Gilt diese Zusage auch für eine weitere Amtsperiode des Bürgermeisters, oder will man die Bevölkerung nur in Sicherheit wiegen und nach der nächsten Wahl mit der Verbauung beginnen?

Wir würden uns natürlich sehr freuen, wenn die ÖVP ausdrücklich erklärt, dass sie auch in der nächsten Regierungsperiode eine Verbauung der EVN-Wiese ausschließt. Erst dann könnten die Bürger sicher sein, dass ihrem Anliegen Rechnung getragen wird! Sollte die Zusage nicht erfolgen, wird jeder wissen, dass nach wie vor die konkreten Verbauungspläne aufrecht sind.

Zweifeln lassen uns allerdings die bereits getätigten Kosten für das Architekturbüro Friedmann und Aujesky für mindestens 12 Teilrechnungen (in Summe rund 50.000,- Euro), die schon bezahlt wurden.

Alle Zusammenhänge rund um unsere EVN-Wiese finden sich im Wiesenmonitor: