gruene.at
Navigation:
am 2. Juli

Are You Lonesome Tonight?

Thomas Vavrinek - Bist Du einsam heut‘ Nacht? Aber sicher nicht an den Wochenenden im Sommer, wo das Grüne Wanderkino wieder eine Auswahl von Qualitätsfilmen im Bezirk Mödling zeigt. In Breitenfurt buhlt „Kleine Ziege, sturer Bock“ um die Aufmerksamkeit des Publikums.

Elvis lebt! Und sei es nur in der Person des Jakob, Ende dreißig, der auf dem Zenit seiner Karriere als Elvis-Imitator durch Altersheime tingelt, wo die alten Damen um Autogramme bitten und die jungen Pflegerinnen hin und wieder Groupie spielen.

„Are you lonesome tonight?“

Das kann sich aber schlagartig ändern. Jakob bekommt einen Job als Kurierfahrer. Das Auto ist zwar eine Schrottkiste, die Fracht ein stinkender Ziegenbock, das Ziel ein Kaff im fernen Norwegen. Aber was soll’s? Jakob kann nicht immer bei seinen Eltern und von der Sozialhilfe leben …

Doch wer ist Julia? Wer war Julia? Aber Julia ruft ihn an und teilt ihm mit, dass seine nunmehr zwölfjährige Tochter ihn endlich  kennenlernen will. Das hat zwar weniger mit einer plötzlich aufkeimenden Vater-Sehnsucht zu tun, sondern mehr mit einem handfesten Mutter-Tochter-Konflikt. Aber Mai, die Tochter, hat bereits ihren Koffer gepackt und will zu ihrem (unbekannten) Vater. Jetzt! Sofort!

Jakob kann sich kaum an Julia erinnern, geschweige denn an eine Tochter. Auch hat er gerade einen  aufwendigen Job als Kurierfahrer bekommen. Nutzt alles nix – Mai steht geschniegelt mit Koffer und Cello am Flughafen und lässt, enttäuscht von Jakobs Erscheinung, die Diva raushängen. Als sie noch dazu erfährt, dass sie mit einem stinkenden Bock mit nach Norwegen fahren soll, ergreift sie die Flucht.

„Return to sender“ kommt aber nicht infrage. „It’s now or never“ schon eher. Also fügt sich Mai ihrem Schicksal. Ein reizvolles Road-Movie beginnt …



Als Julia Koschitz im Herbst 2017 mit Franziska Weisz in Breitenfurt*)

drehte, (BRENNNESSEL 74/2017​) konnten wir damals noch nicht

ahnen, sie als Julia, Mutter von Mai, in „Kleine Ziege, sturer Bock“ hier

wiederzusehen. Franziska Weisz hingegen startete 2015 ihre

„Tatort“-Karriere im Fernsehen als Ermittlerin an der Seite von

Wotan Wilke Möhring (BRENNNESSEL 64/2015​), der diesmal als

Jakob versucht, seiner störrischen Tochter Mai und einem notorisch

blökenden Bock Herr zu werden. Womit sich ein kleiner Kreis in und

um Breitenfurt schließt.

*) „Balanceakt“ lief am 29. Mai auf ORF2